Unsere Content Pools haben eine Vielzahl von Nutzungsmöglichkeiten, zahlreiche Funktionen und dann gibt es da noch ganz verschiedene Pakete, aus denen du wählen kannst. Hinzukommt die Entscheidung, ob du deinen Pool selbstpflegen oder von uns betreuen lassen solltest. Das sich hierbei schnell ein paar Fragen ergeben, verstehen wir. Und deswegen haben wir auch direkt ein paar Antworten parat.

Unser FAQ fasst die am häufigsten gestellten Fragen zusammen und gibt die zugehörigen Lösungen – kurz und verständlich zusammengefasst. Ganz egal, ob ihr noch über einen Content Pool nachdenkt oder konkret Hilfe bei der Betreuung eures Pools braucht. Im FAQ wird euch geholfen.

Natürlich kann es sein, dass trotz unserer sorgfältigen Auswahl doch noch eine Frage offenbleibt. Daher gilt: Wollt ihr mehr zu einem Thema erfahren oder braucht Hilfe bei einem Problem, dass es noch nicht ins FAQ geschafft hat, dann fragt uns ganz einfach. Unser Support-Team ist für euch da. Und: Sie erweitern das FAQ kontinuierlich.

Ein großer Vorteil unserer Content Pools ist deren einfache Handhabung. Eine kurze Einweisung genügt und schon kann mit dem Befüllen begonnen werden, ganz ohne Programmierkenntnisse. So kannst du deinen Pool von Beginn an selbst pflegen. Medien hochladen, kategorisieren und voilà – Arbeit erledigt! Natürlich hat man dafür nicht immer Zeit oder auch einfach keine Lust. Das verstehen wir und lassen dir daher die Wahl: entweder übernimmst du diese Aufgabe oder unser Team kümmert sich darum!

Eines ist klar: Keiner kennt deine Daten so gut wie du. Du weißt, aus welchem Jahr das Material stammt oder wer auf den Bildern zu sehen ist (und noch vieles mehr). Das sind die besten Voraussetzungen, um im Handumdrehen die nötigen und nützlichen Kategorien für deinen Content Pool zu vergeben und ihn selbst pflegen zu können. Wie genau das Hochladen und die Vergabe der Filter funktioniert, erklären wir dir selbstverständlich vorab. Treten im Verlauf deiner Arbeit Fragen auf, sind wir jederzeit für dich da!

Das klingt schön und gut, aber du hast keine Zeit dafür oder gerade niemanden im Unternehmen, der das übernehmen kann? Kein Problem, dann kümmern wir uns darum. Unser Team pflegt die Inhalte für dich ein – natürlich in enger Abstimmung mit dir und ganz nach deinen Wünschen und Vorstellungen. Wir sind schnell und kennen unsere Content Pools in- und auswendig. So kannst du dich voll und ganz auf andere Aufgaben konzentrieren.

Natürlich kannst du auch beides haben: selbst befüllen und den Content Pool von uns pflegen lassen. So vereinst du die Vorteile beider Varianten. Wie genau das aussehen kann? Stell dir vor, du hast eine große Menge an Bildern, die schnell in deinem Content Pool verfügbar sein muss. Du selbst hast aber nur wenig Zeit, um dies zu erledigen. Gemeinsam können wir das schaffen: Du lädst die Medien hoch und wir kümmern uns im Anschluss um das Kategorisieren der Inhalte.

Auf welche Variante du zurückgreifst, ist dir überlassen. Such dir einfach das für dich passende Paket aus oder hol dir dein ganz individuelles Angebot von uns ein.

Drei verschiedene Pakete oder eben doch eine ganz individuelle Lösung: Mit unseren Content Pools findet ihr genau die Datenbank, die euren Ansprüchen gerecht wird. Je nach Wahl unterscheiden sich unsere Pakete hinsichtlich Speicherplatz, Anzahl der Zugänge und Nutzer sowie der enthaltenen Filtermöglichkeiten und Dateiformate.

Eine Sache haben alle Lösung aber gemein: Wir kümmern uns um die Ersteinrichtung und passen das Design des Content Pools individuell an. Die Funktionen hängen danach vom gewählten Paket ab.

Los geht’s beim Basis-Paket: Egal ob Einzelperson oder Unternehmen, mit 5 GB kannst du schon allerhand Daten speichern und mit bis zu fünf Filtern sortieren. Unsere Standart-Dateiformate (JPG, GIF, PNG, MP4, MOV, PDF, DOCX & MP3) sowie die Möglichkeit zum Download der Daten gehört natürlich dazu!

Du brauchst mehr Platz und außerdem die Möglichkeit, dass mehrere Nutzer Zugang zu deinem Content Pool haben? Kein Problem! Unser Media-Paket fällt etwas größer aus und umfasst 25 GB Speicherplatz sowie bis zu drei Nutzer. Darüber hinaus kannst du ganz individuell wählen, ob deine Datenbank öffentlich oder nur mit Passwort zugänglich sein soll. Bis zu zehn Filter und vier weitere Dateiformate zusätzlich zum Standard gibt’s noch obendrauf!

Getoppt wird das ganze nur noch von unserem Holding-Paket: Dort gehören standartmäßig 50 GB zum Paket. Außerdem kannst du bis zu fünf Nutzer und fünf Content Pools anlegen, d.h. für jede Abteilung oder Gruppe deines Unternehmens kann es einen eigenen Bereich innerhalb deiner Datenbank geben. Wer auf welchen Abschnitt zugreifen kann, entscheidest du! Mit 20 Filtern und acht zusätzlichen Dateiformaten kannst du deine Inhalte besonders leicht und übersichtlich zugänglich machen. Die Medien kannst du darüber hinaus in verschiedenen, von dir gewählten Größen zum Download zur Verfügung stellen.

Die Grundlage gefällt dir, doch du würdest gern den ein oder anderen Parameter anpassen? Nichts leichter als das! Sprich uns einfach darauf an. Du kannst jederzeit weitere Funktionen zu deinem Paket hinzufügen oder du lässt dir direkt von uns ein ganz individuelles Angebot erstellen!

Ihr könnt euch unter Content Pool, Datenbanken und Daten strukturieren immer noch nichts vorstellen? Kein Problem, mit unserer Beispieldatenbank könnt ihr euch einfach mal durch einen Content Pool klicken – und erste Ideen sammeln, wie ihr ihn verwenden könnt.

Unter drinks.justauthentic.de findet ihr unseren Beispiel-Content Pool – passend zu einer Party zum Thema „Getränke“.

Ihr könnt die Getränke nach vielen unterschiedlichen Kategorien filtern: Etwa Art des Getränks, Alkoholgehalt oder Typ, zum Beispiel alkoholhaltig oder ohne Kohlensäure. Schnell und einfach werden euch alle passenden Drinks herausgefiltert. Das können Bilder aber auch PDF-Dateien ausgegeben werden. Videos kann der Content Pool ebenfalls verarbeiten. Ihr entscheidet, wonach genau ihr sucht und welche Antworten ihr braucht!

Auch das Aussehen lässt sich natürlich ganz individuell anpassen, passend zum Unternehmen werden Farben getauscht, Bilder ergänzt und die Handhabung angepasst. Darüber hinaus könnt ihr eure Medien öffentlichen oder nur für ganz bestimmte Personen zugänglich machen.

Also: Ausprobieren und direkt Ideen sammeln, wo der Content Pool euch helfen kann! Wenn ihr dabei Hilfe braucht oder mit eurem eigenen Content Pool starten wollt, dann meldet euch bei uns.